This page has found a new home

Superfoods

Blogger 301 Redirect Plugin Blueberry&Pink: Superfoods

Montag, 21. März 2016

Superfoods



Lass Nahrung deine Medizin und Medizin deine Nahrung sein – Hippokrates von Kos

In den letzten Jahren sind Superfoods immer „hipper“ und bekannter geworden. Doch was sind Superfoods eigentlich?

Superfoods sind Lebensmittel, die mehr können als normale! Ein echtes Superfood liefert von einem oder von mehreren Nähr-, Wirk- oder Vitalstoffen eine sehr große Menge und somit deutlich mehr als die üblichen.

Das heißt, Superfoods helfen bei Erkrankungen. Ob gegen Alzheimer, Diabetes, Herzschäden, Übergewicht, Krebs… Es gibt angeblich gegen alles Mögliche ein Superfood.

Hier habe ich für euch nun 5 Superfoods herausgesucht:

Heidelbeere

Heidelbeeren sind reich an Anthocyanen und sollen das Wachstum krebsartiger Zellen im Dickdarm verlangsamen und diese sogar abtöten. Heidelbeeren enthalten weitere Antioxidantien, die angeblich Gedächtnisschwund vorbeugen und ihn zum Teil umkehren sollen.




Hanfsamen

Hanfsamen ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Der hohe Eisengehalt im Hanf trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel sowie zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei und das enthaltene Magnesium zur Verringerung von Müdigkeit. Deshalb sind geschälte Hanfsamen ein besonders hochwertiges Lebensmittel für Vitalität und Wohlbefinden.


Chia-Samen

Chia Samen enthalten Vitamine (Vitamin A, Niacin, Thiamin und Riboflavin), Mineralien (Calcium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer), Sekundäre Pflanzenstoffe wie Ballaststoffe, Aminosäuren, Fettsäuren, Antioxidantien und vor allem Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren.

Die Samen fördern die Verdauung und sind ein gutes Sättigungsmittel.


Aloe Vera

Aloe Vera ist bei allen Arten von Verdauungsproblemen hilfreich, kann die Genesung von Magen-Darm-Erkrankungen und dem Reizdarmsyndrom beschleunigen. Studien haben belegt, dass Aloe Vera die Fähigkeit besitzt Entzündungen, Arthritis, Ödeme und die Bildung bzw. Vergrößerung von Tumoren zu hemmen. Ebenfalls wurde Aloe Vera erfolgreich bei der Behandlung von Hautkrankheiten und Verletzungen eingesetzt.


Kakako

Die Kakaobohne ist eines der hochwertigsten, vitalstoffreichsten und komplexesten Lebensmittel. Rohe Kakaobohnen enthalten unter anderem, hohe Mengen an Eiweiß, Eisen, Zink, Kupfer, Omega-6-Fettsäuren und ist die beste Quelle für Magnesium und Antioxidantien. Kakao hebt die Stimmung, wirkt langfristig antidepressiv, steigert die Leistungsfähigkeit, hilft mit Stress besser umzugehen, zügelt den Appetit und gibt Kraft für den Tag.
Ein leckeres Superfood oder? :) Hier ist die Rede von der ungerösteten Kakaobohne. Denn bei der Röstung wird der Großteil der hochwertigen Inhaltsstoffe zerstört.


Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen (wenn auch ein bisschen zu theoretischen) Einblick in das Thema „Superfoods“ geben.

Habt ihr ein bestimmtes Superfood täglich auf euerm Ernährungsplan?

xxx

Eure Lisa

Labels:

4 Kommentare:

Am/um 22. März 2016 um 15:52 , Anonymous Marina meinte...

Cooler Beitrag! Ich habe auch immer wieder Superfoods auf meinem Speiseplan stehen! :-)
Alles Liebe, Marina

 
Am/um 28. März 2016 um 12:35 , Blogger Veronika | Second Sense Design meinte...

Ich liebe ja Goji-Beeren <3 Die habe ich schon ewig nicht mehr gegessen...
Da hast du mich auf eine Idee gebracht :)

Liebe Grüße
Veronika || Second Sense Design

 
Am/um 29. März 2016 um 15:07 , Blogger Lisa meinte...

Danke! :)
xxx Lisa

 
Am/um 29. März 2016 um 15:08 , Blogger Lisa meinte...

:) Ich habe die vorher noch nie probiert. Jetzt geb ich sie immer wieder ins Müsli :)
xxx Lisa

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite